1 von 3
1 von 3

Kowa

Kowa Spektive

Seit dem Jahre 1952 konstruiert und produziert die Optik Abteilung des Hauses Kowa Beobachtungsfernrohre (Spektive). Ursprünglich wurden die Spektive für das einfache Ablesen von Zielscheiben beim Sportschießen entwickelt. Während den Olympischen Spiele 1964 in Tokio wurden Kowa-Spektive als offizielle Beobachtungsspektive eingesetzt. Zu jener Zeit entdeckte auch die Gemeinde der Naturbeobachter die Kowa-Spektive für sich, wo sie sich nach und nach ungeahnter Beliebtheit erfreuten. Mit über einem halben Jahrhundert an Erfahrungen in der Entwicklung optischer Geräte, ist die Sportoptik von Kowa für Ihre Zuverlässigkeit und überragende Qualität allgemein bekannt. In Europa und den USA werden vor allem die Kowa-Modelle mit großer Öffnung geschätzt. Die Kowa Prominar Modellreihe wird auch den höchsten Ansprüchen anspruchsvoller Anwender gerecht. Die Kowa Prominar Spektive verwenden reinen Fluorit (Flussspat) für die Objektivlinse und erzielen so von Glas unerreichbare optische Eigenschaften. Die Kowa Spektive werden bei Ihrem Einsatz über weite Strecken getragen und häufig widrigen Umweltbedingungen ausgesetzt. Aus diesem Grunde sind Kowa-Sportoptikprodukte besonders robust, aber dennoch leicht und ohne Kompromisse beim notwendigen hohen Grad an optischer Leistung. Die Formen der Kowa Produkte und ihr Schutzgehäuse sind auf optimale Handhabbarkeit und Ergonomie ausgelegt. Kowa bietet eine breite Palette an hochwertigen optischen Produkte für jeden Naturfreund. Vom Einsteiger bis zum erfahrenen Profi, Kowa hat das richtige Spektiv oder Fernglas für alle Ansprüche.


 

 

Kowa Spektive Seit dem Jahre 1952 konstruiert und produziert die Optik Abteilung des Hauses Kowa Beobachtungsfernrohre (Spektive). Ursprünglich wurden die Spektive für das einfache Ablesen von... mehr erfahren »
Fenster schließen
Kowa

Kowa Spektive

Seit dem Jahre 1952 konstruiert und produziert die Optik Abteilung des Hauses Kowa Beobachtungsfernrohre (Spektive). Ursprünglich wurden die Spektive für das einfache Ablesen von Zielscheiben beim Sportschießen entwickelt. Während den Olympischen Spiele 1964 in Tokio wurden Kowa-Spektive als offizielle Beobachtungsspektive eingesetzt. Zu jener Zeit entdeckte auch die Gemeinde der Naturbeobachter die Kowa-Spektive für sich, wo sie sich nach und nach ungeahnter Beliebtheit erfreuten. Mit über einem halben Jahrhundert an Erfahrungen in der Entwicklung optischer Geräte, ist die Sportoptik von Kowa für Ihre Zuverlässigkeit und überragende Qualität allgemein bekannt. In Europa und den USA werden vor allem die Kowa-Modelle mit großer Öffnung geschätzt. Die Kowa Prominar Modellreihe wird auch den höchsten Ansprüchen anspruchsvoller Anwender gerecht. Die Kowa Prominar Spektive verwenden reinen Fluorit (Flussspat) für die Objektivlinse und erzielen so von Glas unerreichbare optische Eigenschaften. Die Kowa Spektive werden bei Ihrem Einsatz über weite Strecken getragen und häufig widrigen Umweltbedingungen ausgesetzt. Aus diesem Grunde sind Kowa-Sportoptikprodukte besonders robust, aber dennoch leicht und ohne Kompromisse beim notwendigen hohen Grad an optischer Leistung. Die Formen der Kowa Produkte und ihr Schutzgehäuse sind auf optimale Handhabbarkeit und Ergonomie ausgelegt. Kowa bietet eine breite Palette an hochwertigen optischen Produkte für jeden Naturfreund. Vom Einsteiger bis zum erfahrenen Profi, Kowa hat das richtige Spektiv oder Fernglas für alle Ansprüche.


 

 

Zuletzt angesehen